Samstag, 14. Oktober 2017

Faire Biketour 2017, 5. und letzter Teil: Mainz-Pfungstadt-Seligenstadt-Frankfurt am Main



Der letzte Teil der diesjährigen „Fairen Biketour“ führte mich bei Nierstein über den Rhein und weiter bis Pfungstadt, wo ich bei der Familie einer Bekannten aus Studienzeiten übernachtete. Am nächsten Tag folgte eine weitere kurze Etappe bis nach Seligenstadt. Hier konnte ich abends einer Vorstellung des Circo Fantazztico beiwohnen, in dem Jugendliche aus benachteiligten Vierteln der costaricanischen Kleinstadt San Isidro ihre Kunststücke zeigen. Den Leiter des Zirkus hatte ich im März während meines Aufenthalts in Costa Rica kennen gelernt. Weiter ging es dann über Offenbach per Rad nach Frankfurt am Main und von dort mit dem Zug zurück nach Offenburg. Da ich dort in den Folgetagen einige private Dinge zu erledigen hatte, endete die Faire Biketour 2017 diesmal bereits Ende September. Zum noch fehlenden Vortragstermin in Reutlingen und dem mit rund 100 Personen sehr gut besuchten Abschlussvortrag in Ulm fuhr ich mit dem Zug. 

Bilanz der diesjährigen „Fairen Biketour“: 38 Reisetage, bescheidenes Wetter, dafür viele nette, engagierte Leute, 2000 pannenfreie Radkilometer (bis auf einen Speichenbruch), 123 Stunden im Sattel, 15 Veranstaltungen und ein – dank der Großzügigkeit der Ulmer Besucher – Spendenbetrag von 738 Euro, den ich in den kommenden Tagen an das Kinderprojekt KIFAFA in Kenia (www.kifafa.de) überweisen werde. Radeln und Vorträge halten macht mir weiterhin große Freude, so dass auch eine Neuauflage der „Fairen Biketour“ im Jahr 2018 nicht auszuschließen ist … (:

Danke an alle Veranstalter, die die Tour möglich gemacht, an alle Freunde und zum Teil auch bislang unbekannten Menschen, die mich untergebracht und verpflegt haben und danke auch an die Besucher der Vorträge, die sich für nachhaltige Themen interessieren und mit Ihrer Spende benachteiligten Kindern in Guatemala eine Bildungperspektive eröffnen!

Nachfolgend wieder einige Impressionen von der Fahrtstrecke ohne weitere Erläuterungen.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen