Dienstag, 24. August 2021

Die 6. „Faire Biketour“ startet am Wochenende

Sachbuchautor Frank Herrmann radelt vom Rhein zur Donau und zurück, hält Vorträge und sammelt Spenden für ein Kinderprojekt.

Am 28. August es soweit. Dann startet Frank Herrmann zu seiner 6. Fairen Biketour. Diesmal führt ihn die fünfwöchige Fahrradtour zum ersten Mal in die Schweiz und durch Österreich. Der Rückweg erfolgt dann durch Süddeutschland. Rund 1.800 Kilometer und viele Höhenmeter liegen vor dem passionierten Radler. Zu den bekannteren Etappenzielen zählen Basel, Bern, Zürich, Salzburg, Konstanz, der Großraum München und Freiburg. Alle Vortragsorte und der Routenverlauf hier: https://faire-biketour.blogspot.com.

Für einen fairen Lebensstil

In vielen Etappenorten sind Vorträge geplant.  Wichtige Themen der 6. Fairen Biketour sind die Auswirkungen des Klimawandels auf Kleinbauern im globalen Süden, nachhaltige Geldanlagen und Fairer Tourismus. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal auch Vorträge zum Thema Unternehmensverantwortung, zu dem im Frühjahr 2022 Herrmanns neues Buch erscheint. Mit den Vorträgen möchte der Sachbuchautor mehr Bewusstsein schaffen für ein faires Leben und einen fairen Umgang miteinander aber auch einen für einen klimafreundlicheren Reisestil. Den Besuchern der Vorträge wird erläutert, warum wir in allen Lebensbereichen umdenken und zu einer generationengerechten, nachhaltigen und klimafreundlichen Lebensweise finden sollten. Hierzu gibt der Radler Informationen, Tipps und Anregungen. 

Radeln für den guten Zweck

Wie auch in den Vorjahren sammelt der Nachhaltigkeitsexperte auf seinen Vorträgen Spenden für ein Kinderprojekt. In diesem Jahr gehen die Spenden an den Förderverein MANTHOC Cajamarca in Nordperu. Bei MANTHOC setzt man sich für arbeitende Kinder und deren Familien ein. Der wichtigste Teil der Arbeit sind organisierte Gruppenstunden für arbeitende Kinder und Jugendliche. In Cajamarca hat die Bewegung eine eigene Grundschule. Mehr zu MANTHOC hier: https://foerderverein-manthoc-cajamarca.de

 

Gemeinsam Ziele erreichen

Die Faire Biketour kann auch stattfinden, weil sie von einigen Unternehmen tatkräftig unterstützt wird. Zu den Förderern der diesjährigen Tour zählt der Hauptpartner, die Umweltbank in Nürnberg, die auch bereits die letzte Faire Biketour 2018 ermöglichte. Der Oekom Verlag, die Fairhandelsgesellschaften GEPA aus Deutschland und CLARO in der Schweiz sowie der Sportartikelhersteller SIGMA leisten kleinere, aber nicht minder wichtige Beiträge zum Gelingen der Radreise. Dafür ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Partner.

Klappern gehört zum Handwerk

Wer Frank Herrmann auf seiner Fairen Biketour virtuell begleiten möchte, hat hierzu mehrere Möglichkeiten: In unregelmäßigen Abständen berichtet der Autor auf diesem Blog und auf Facebook über seine Erlebnisse und Begegnungen. Die Texte und Bilder finden sich auch auf dem  Blog http://faire-biketour.blogspot.com, wo sich neben den Vortragsorten und einer Reisekarte auch die Links zu früheren Vortragstouren mit dem Rad finden. Mehr Fotos zur Fairen Biketour kann man auf Instagram sehen, eine Premiere. Nach der Tour sind im Oktober und November zahlreiche weitere  Vortragstermine vorgesehen, mehr HIER.