Samstag, 8. September 2018

Faire Biketour 2018 – Warmradeln im hohen Norden


Zusätzlich zur Hauptroute Flensburg-Füssen hatten sich weitere Vortragstermine ergeben, sodass meine Radtour mich in diesem Jahr zunächst auf die Nordseeinsel Juist führte. Dorthin gelangte ich – mit einem Zwischenstopp bei Freunden in Münster – mit dem Zug und dann natürlich mit der Fähre. Parallel zu meinem Aufenthalt (2 Vorträge) fand ein kleines, aber sehr feines Straßenkunstfestival statt mit zum Teil spektakulären Darbietungen (Akrobatin, die einen Pfeil nur mit den Füßen abschoss, oder ein Schwertschlucker, der auch noch mit dem Schwert im Hals einen Salto rückwärts machte! Echt der Hammer. 
Meine Route führte mich von Juist nach Oldenburg (2 Vorträge und Faires Frühstück) weiter über Bremen (1 Vortrag) nach Hamburg, das ich mit dem Zug erreichte. Ich folgte der Elbe vorbei am herausgeputzten Villenvorort Blankenese und bog dann wenig später nach Elmshorn ab. Unterwegs passierte ich die wohl entspannteste Deichschafherde aller Zeiten. Die Tiere lümmelten am und auf dem Radweg herum und ignorierten die Menschen um sie herum komplett. In Elmshorn war die Frau meines vorgesehenen Gastgebers, den ich über Warm Showers (Couchsurfing für Radfahrer) kontaktiert hatte, leider erkrankt, sodass ich zu einer befreundeten und sehr netten Pfarrerfamilie gebracht wurde. Nach einer angeregten Diskussion unter Weinreben (ja, auch im hohen Norden wachsen leckere Trauben) nahm ich am nächsten Morgen den Zug nach Flensburg, offizieller Startpunkt der Fairen Biketour 2018. Ich folgte dem Ostseeküsten-Radweg bis nach Glücksburg und nahm dann eine Route durchs Inland bis ins touristische Kappel mit seiner sehenswerten Schiffsbrücke. Bei schönem Wetter aber teilweise böigem Gegenwind radelte ich mit einem Abstecher zum sterilen Ostseebad Damp weiter bis nach Eckernförde, wo ich nach einigem Suchen nach fast 110 Radkilometern doch noch ein Hotelzimmer fand. 

Nachfolgend einige Impressionen der ersten Woche der Fairen Biketour(Alle Fotografien dieses Blogbeitrags stammen von Frank Herrmann)












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen