Donnerstag, 15. Dezember 2016

Gerechte Löhne – auch im Fairen Handel



In den letzten zehn Jahren wurde in verschiedenen gesellschaftlichen Zusammenhängen verstärkt über die Frage existenzsichernder Löhne - im Englischen Living Wages - diskutiert. Der Faire Handel setzte von Anfang an auf das Konzept des "Fairen Preises", welcher die Produktions- und Lebenshaltungskosten der Produzenten abdecken sollte. Allerdings kann auch im Fairen Handel nicht immer eindeutig gesagt werden, ob der gezahlte Preis diesem allgemeinen Anspruch der Existenzsicherung gerecht wird. Eine neue Broschüre des Forum Fairer Handel greift die aktuelle Diskussion um Living Wages im Fairen Handel auf, stellt die bestehenden Instrumente und Strategien dar und beleuchtet den Stand der Umsetzung. 
Quelle: Forum Fairer Handel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen