Dienstag, 20. Januar 2015

Wir haben es satt! - 50.000 protestierten in Berlin




Zum fünften Mal hatte das breite Bündnis aus Bio-, Verbraucher- und Umweltorganisationen zur „Wir haben es satt-Demo“ nach Berlin aufgerufen. Am 17. Januar 2015 zogen rund 50.000 Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen und aus der ganzen Republik, vom Potsdamer Platz zum Regierungsviertel. Bunt, kreativ und vielfältig äußerte sich der Protest gegen Agrarindustrie, Tierfabriken, Bienensterben, industriell hergestellte Lebensmittel, unfaire Arbeitsbedingungen und Dumpingpreise sowie Ceta und TTIP.  Georg Janßen, Bundesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft AbL zeigte sich bei der Auftaktveranstaltung am Potsdamer Platz beeindruckt, wie viele Menschen aus der ganzen Republik sich zur fünften Demo Wir haben es satt auf den Weg nach Berlin gemacht hatten. Allein 90 Traktoren waren zum Teil Hunderte von Kilometern in die Hauptstadt gefahren. Aufsehen erregte die Aktion des Bioland-Bauern Otto Schöneweis, der von der Upländer Bauernmolkerei aus Hessen fast 500 Kilometer zu Fuß, in Holzschuhen, und eine umgebaute Kälberbox auf Rädern hinter sich herziehend nach Berlin gelaufen war. Bunt gemischt vereinte die Demo wie in der vergangenen Jahren alle Generationen und verlief vollkommen friedlich.
Quelle: Biomarkt Online/Karin Heinze; eigene Bilder







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen