Mittwoch, 30. April 2014

Fair übernachten: Certified und Fairtrade entwickeln Hotelzimmer


Auf einem Treffen von Vertretern der Hotelzertifizierung Certified und Fairtrade Deutschland entstand die Idee, Hotelzimmer mit Fairtrade-Produkten auszustatten. Hierzu zählen unter anderem Bettwäsche und Handtücher aus Fairtrade-Baumwolle, Kosmetik, Kaffee, Tee, Softdrinks sowie Schokolade aus fairer Produktion. "Die Nachfrage nach öko-sozialen Angeboten wächst. Durch glaubwürdiges Engagement für faire und biologische Produkte können sich Hotels von der breiten Masse abheben. Mit den Certified Green Hotels haben wir einen starken Partner gefunden, der unser Anliegen unterstützt, Nachhaltigkeit in der Hotellerie glaubwürdig und aktiv nach vorn zu bringen", freut sich Dieter Overath, Geschäftsführer von Fairtrade Deutschland. 

Nachhaltigkeit erlebbar machen

Mit Hilfe von Informationsbroschüren und Warenproben zum Mitnehmen wird gewährleistet, dass dem interessierten Gast relevantes Hintergrundwissen vermittelt wird. Der Gast soll die hohe Qualität der nachhaltigen Produkte erleben und die positive Erfahrung mit nach Hause nehmen. "Wir sind begeistert, mit Fairtrade einen prominenten und positiv besetzten Pionier in Sachen fairer Handel als Kooperationspartner zu  gewinnen. Mit den Fairtrade-Hotelzimmern geben wir den Gästen die Möglichkeit, das Thema Nachhaltigkeit direkt wahrzunehmen und es begreifbar zu machen. Somit spüren die Gäste die Wertigkeit der nachhaltigen Produkte", fügt Till Runte, Geschäftsführer von Certified, hinzu. Vor zwei Jahren wurde das Zertifikat für nachhaltig agierende Hotels ins Leben gerufen. Bereits 85 Hotels haben die Prüfung erfolgreich absolviert und tragen nun das Siegel "Certified Green Hotel" des Geschäftsreiseverbands VDR. Die ersten Fairtrade-Hotelzimmer sollen im Laufe des Jahres verfügbar sein. 
Quelle: Certified

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen